T I P P   D E R   W O C H E
Diesen Tipp:  per E-Mail versenden  drucken

KOKS erhält als erstes Restaurant auf den Färöer Inseln einen Michelin Stern

 
Das Restaurant KOKS und sein 26-jähriger Chefkoch Poul Andrias Ziska sind am 22. Februar vom Michelin Guide Nordic Countries 2017 mit einem Michelin Stern ausgezeichnet worden. Damit ist das KOKS das erste Sternerestaurant auf den Färöer Inseln. Die Basis des Stils, für den das KOKS nun auszeichnet wurde, sind die kulinarischen Kreationen von Poul Andrias Ziska. Als Küchenchef des Restaurants besitzt er die Fähigkeit, die einzigartige Landschaft der Färöer Inseln sowie deren Geschmack, Aromen und Gerüche in Gerichte zu übertragen.
 
„Das Team des KOKS ist sehr dankbar für die Auszeichnung des Michelin Guide Nordic Countries. Unser Ziel ist es, im KOKS das ultimatives Gourmet-Erlebnis zu erschaffen. Ein Erlebnis, das stark von unseren tief verwurzelten Traditionen auf den Färöer Insel sowie den bemerkenswerten lokalen Produkten vor unserer Haustür beeinflusst wird“, sagt Poul Andrias Ziska. „Es ist lediglich unser Job, die unglaublichen Produkte für sich selbst sprechen zu lassen“, so Poul Andrias Ziska.
 
Der Geschmack und Stil der Gerichte des KOKS lassen sich gut als „lokal“ und „kompromisslos färingisch“ beschreiben. Bewusst konzentriert sich die Küche des frischprämierten Sternekochs auf alte und traditionelle Techniken der heimischen Küche wie trocknen, fermentieren, marinieren, pökeln und räuchern. Die Köche des KOKS benutzen lediglich Produkte der Färöer Inseln: rau und fein, alt und modern, aber immer nachhaltig. So versucht das KOKS im Einklang mit dem zu kochen, was die Natur der Färöer Inseln bietet. Im KOKS ist die Küche saisonal unterschiedlich, aber immer deutlich mit der Landwirtschaft und langen Geschichte der Färöer Inseln verbunden. Alte Gerichte werden zu modernen Interpretationen.
 
Poul Andrias Ziska repräsentiert die neue Generation der New Nordic Kitchen. Er ist auf den Färöer Inseln geboren und aufgewachsen. Seinen Abschluss machte er auf dem Food College in Aalborg (Dänemark), ehe er 2011 im KOKS zu kochen begann. Später arbeitete er im Geranium in Kopenhagen (3 Michelin Sterne, Nr. 28 der 50 besten Restaurants der Welt 2016), im Mugaritz (2 Michelin Sterne, Nr.7 der 50 besten Restaurants der Welt 2016) sowie imErrenteria (Spanien). Poul Andrias Ziska bezieht sich in seinen Gerichten bewusst auf den Reichtum und die Einzigartigkeit der Färöer Inseln. So bezeichnet er sich selbst als Fan der lokale Fermentierungsmethoden ræst. Er pflegt diese Technik im KOKS, die Aromen einfängt und auch verstärkt.
 
Die Färöer Inseln bestehen aus 18 Vulkaninseln im Atlantik. Sie liegen nordwestlich von Schottland im Golfstrom des Nordatlantiks, genau auf halber Strecke zwischen Norwegen und Island. Eine raue, aber freundliche Natur, eine kleine Gemeinschaft von 50.000 Menschen – und 80.000 Schafen. Die Inselgruppe besteht aus 18 Inseln mit einer Fläche von 1399 km2. Sie ist 113 km lang und 75 km breit.

Bilder: Das Restaurant KOKS und sein Küchenchef Poul Andrias Ziska sind als erstes Restaurant auf den Färöer Inseln mit einem Michelin Stern ausgezeichnet worden.

Fotocredit: Claes Bech-Poulsen


mehr Infos




E M P F E H L U N G E N




Home
LogIn